Difference between revisions of "Egroupware/de"

From SME Server
m (Anwendung)
(Anwendung)
Line 80: Line 80:
 
===Ändern der Kennwörter für eGW config-admin / header-admin===
 
===Ändern der Kennwörter für eGW config-admin / header-admin===
  
Melden Sie sich an der Konsole Ihres SME Server mit dem Benutzer ''root'' an und geben ein:
+
Starten Sie den Browser und melden Sie sich mit dem Benutzer ''header-admin'' + Kennwort ''admin'' im Login Headerverwaltung an.  
chmod 777 /opt/egroupware/html/header.inc.php
 
 
 
Wechseln Sie in den Browser zurück und melden Sie sich mit dem Benutzer ''header-admin'' + Kennwort ''admin'' im Login Headerverwaltung an.  
 
  
 
[[image:EGW-header-admin-de.png]]
 
[[image:EGW-header-admin-de.png]]
Line 95: Line 92:
 
Schließen Sie den Vorgang mit "Schreiben" ab.  
 
Schließen Sie den Vorgang mit "Schreiben" ab.  
  
Wechseln Sie nochmals auf die SME Konsole zurück und schränken die Rechte wieder ein:
+
{{Warning box|type=Warnung|Aus Sicherheitsgründen wird dringend empfohlen, die Kennwörter für die Benutzer ''config-admin'' und ''header-admin'' unmittelbar nach der ersten Anmeldung zu ändern !}}
chmod 644 /opt/egroupware/html/header.inc.php
 
  
Zum Schluss können Sie sich wieder von der SME Konsole abmelden.
+
===Spezielle Einstellungen===
 +
In der Voreinstellung ist eGroupWare über LAN und Internet nur mit dem "erzwungenen" https-Protokoll und SSL erreichbar.
 +
Das können Sie mit folgenden Befehlen an der Serverkonsole ändern:
 +
 
 +
# config setprop egroupware HTTPS on
 +
# config setprop egroupware HTTPS off
 +
 
 +
# config setprop egroupware PublicAccess global
 +
# config setprop egroupware PublicAccess local
 +
Once done, apply modifications and restart Apache:
 +
# expand-template /etc/httpd/conf/httpd.conf
 +
# service httpd-e-smith restart
  
{{Warning box|type=Warnung|Aus Sicherheitsgründen wird dringend empfohlen, die Kennwörter für die Benutzer ''config-admin'' und ''header-admin'' unmittelbar nach der ersten Anmeldung zu ändern !}}
 
  
 
===Synchronisation===
 
===Synchronisation===
Line 116: Line 122:
 
*Auf  "Zertifikat anzeigen" klicken
 
*Auf  "Zertifikat anzeigen" klicken
 
*Auf  "Zertifikat installieren" klicken und das Zertifikat installieren
 
*Auf  "Zertifikat installieren" klicken und das Zertifikat installieren
 +
{{Note box|Unter Vista muss zusätzlich die Domäne in die Liste der vertrauenswürdigen Websites kopiert werden, bevor das Zertifikat installiert werden kann.}}
  
 
'''2. MS Outlook'''
 
'''2. MS Outlook'''
Line 137: Line 144:
 
*URL = Voreinstellung beibehalten
 
*URL = Voreinstellung beibehalten
 
*Test durchführen
 
*Test durchführen
 +
 +
'''4. Funambol'''
 +
 +
Laden Sie sich Funambol [http://www.http://www.funambol.com/opensource Funambol Web Site]
 +
unter [http://www.funambol.com/opensource/downloadfile.html?file_id=funambol-outlook-plugin-6.0.14.exe Funambol 6.0.14] herunter.
 +
 +
                      1) Installieren Sie Funambol 6.0.14
 +
                      2) Ändern Sie den Wert "7" to "0" für den Schlüssel 'mbstring.func_overload = 0' in php.ini
 +
                      3) Öffnen Sie Outlook über Funambol Setup (Funambol --> Option)
 +
                      4) Markieren Sie alle Einträge
 +
                      5) Setup Optionen:
 +
 +
'''ACCOUNT'''
 +
      Location = <nowiki>http://Domain Name/egroupware/rpc.php</nowiki> or <nowiki>http://Server IP/egroupware/rpc.php</nowiki>
 +
      Username = Ihr login name für eGroupWare
 +
      Password = Ihr Password für eGroupWare
 +
 +
'''SYNC'''
 +
      '''CONTACTS'''
 +
      Sync Direction = Two-Way
 +
      Remote name = ./sifcontacts
 +
      Data Format = SIF
 +
      '''CALENDAR'''
 +
      Sync Direction = Two-Way
 +
      Remote name = calendar
 +
      Data Format = vCalendar
 +
      '''TASKS'''
 +
      Sync Direction = Two-Way
 +
      Remote name = ./siftasks
 +
      Data Format = SIF
 +
      '''NOTES'''
 +
      Sync Direction = Two-Way
 +
      Remote name = ./sifnotes
 +
      Data Format = SIF
  
 
==Weitere Informationen==
 
==Weitere Informationen==

Revision as of 17:46, 1 November 2007


eGroupware 1.4 für SME 7.x

Maintainers

Dietmar Berteld
mailto:dietmar@berteld.com

Sylvain Gomez
mailto:sylvaingomez@free.fr


Beschreibung

eGroupware 1.4 für SMEserver 7.x ist ein leistungsfähiges modulares Internet/Intranet Anwendungsframework und stellt Groupware-Funktionen zur Verfügung. Bereitgestellt werden die Funktionen E-Mail, Kontakte, Termine, Aufgaben und vieles mehr. eGroupWare ist ein Groupware-Server und enthält eine Web-Plattform, mit der weltweit der Zugang über das Internet möglich ist. Darüber hinaus ist es auch möglich, eGroupWare mit Offline-Clients (Kontact, Evolution, Outlook) und sogar mit Handys und PDA zu synchronisieren. eGroupWare ist international und in mehr als 25 Sprachen verfügbar. Mehr über eGroupware können Sie unter http://www.egroupware.org/ erfahren.

Mit dieser Erweiterung kann eGroupWare auf Ihrem SME 7.x (und höher) benutzt werden. Die Installation erfolgt als ein einziges Paket extrem einfach.

Download

Das Paket kann unter smeserver-egroupware heruntergeladen werden. Zum Speichern auf dem SME Server geben Sie ein

wget http://mirror.contribs.org/smeserver/contribs/sgomez/contribs/egroupware/smeserver-egroupware-1.4.002-3.noarch.rpm

Installation und Deinstallation

Die Installation erfolgt ganz einfach mit

yum localinstall smeserver-egroupware-1.4-002-3.noarch.rpm

Die Deinstallation erfolgt mit

yum remove smeserver-egroupware

Die yum-Empfehlung, die Befehle signal event post-upgrade und anschließend signal-event reboot durchzuführen, kann ignoriert werden.

Achtung, mit diesem RPM ist das Upgrade von eGroupWare 1.2.x nicht möglich

Warning.png Warning:
Durch einen bug in alten RPM Versionen*, MUSS ERST DAS ALTE RPM DEINSTALLIERT WERDEN, BEVOR IHR SYSTEM AUF DEN NEUEN STAND GEBRACHT WERDEN KANN MIT:
rpm -e smeserver-egroupware --noscripts

Dieser Befehl schützt davor, Installationsdateien und MySQL-Datenbanken zu löschen.

* Betroffene Versionen sind smeserver-egroupware-1.4-10 und älter


Anschließend können Sie die existierende 1.4-Installation aktualisieren mit

rpm -Uvh smeserver-egroupware-1.4.002-3.noarch.rpm

Falls dabei die eGroupWare Version aktualsiert wird (z.B. von 1.4.001 nach 1.4.002), müssen Sie das Upgrade mit dem Config-Admin Setup und bisherigem Passwort beenden. Danach auf Upgrade klicken...

EGW-upgrade-step1.png

Danach nochmals die Installation prüfen

EGW-upgrade-step2.png

Falls keine Fehler auftauchen, ist der Upgrade fertig!

EGW-upgrade-step3.png

Eine Sicherung wurde durch das RPM vor dem Upgrade durchgeführt. Alle Dateien und die MySQL-Datenbank finden Sie unter /opt/eGW_RPM_BACKUP Speichern Sie die Sicherung in einem sicheren Verzeichnis ab.

Dieser automatische Schritt ist nur aus Sicherheitsgründen. Erstellen Sie bitte eigene Sicherungen vor dem Upgrade.


Deinstallation

Um die Anwendung zu deinstallieren, geben Sie einfach folgenden Befehl ein:

rpm -e smeserver-egroupware

Zusätzlich ist in neuem Release (1.4.002-x) der Befehl 'sh /root/eGW_Full_Uninstall.sh' erforderlich, mit dem Instalaltionsdateien, die MySQL-Datenbank und SME Datenbankeinträge gelöscht werden.


Anwendung

Führen Sie UNBEDINGT VOR dem ersten Anmelden bei eGroupware die Erstkonfiguration durch. Anschließend können sich die SME Benutzer an eGroupware mit Ihrem gewohnten SME Benutzernamen + Kennwort anmelden. Bei der ersten Anmeldung werden Benutzer automatisch so angelegt, dass diese mit den SME Benutzern identisch sind.

Erstkonfiguration

Sie finden eGroupware im Verzeichnis /opt/egroupware. Um eGroupware zu nutzen, starten Sie Ihren Browser mit der URL http://servername/egroupware/setup und melden sich mit dem Benutzer config-admin + Kennwort admin im Setup-/Konfigurationsadmin-Login an. EGW-config-admin-de.png

Legen Sie jetzt das Administrator-Konto 'admin' an, dabei muss das Kennwort mit dem Kennwort des SME Admin identisch sein, um SME Admin Mails mit diesem Benutzer in eGroupware empfangen zu können.

EGW-create-admin-account-de.png

Melden Sie sich anschließend ab.

Ändern der Kennwörter für eGW config-admin / header-admin

Starten Sie den Browser und melden Sie sich mit dem Benutzer header-admin + Kennwort admin im Login Headerverwaltung an.

EGW-header-admin-de.png

Ändern Sie jetzt die Kennwörter die Benutzer config-admin und header-admin:

EGW-password-config-admin-de.png

EGW-password-header-admin-de.png

Schließen Sie den Vorgang mit "Schreiben" ab.


Warning.png Warnung
Aus Sicherheitsgründen wird dringend empfohlen, die Kennwörter für die Benutzer config-admin und header-admin unmittelbar nach der ersten Anmeldung zu ändern !


Spezielle Einstellungen

In der Voreinstellung ist eGroupWare über LAN und Internet nur mit dem "erzwungenen" https-Protokoll und SSL erreichbar. Das können Sie mit folgenden Befehlen an der Serverkonsole ändern:

# config setprop egroupware HTTPS on
# config setprop egroupware HTTPS off
# config setprop egroupware PublicAccess global
# config setprop egroupware PublicAccess local

Once done, apply modifications and restart Apache:

# expand-template /etc/httpd/conf/httpd.conf
# service httpd-e-smith restart


Synchronisation

eGroupware unterstützt die Synchronisation von Kalender, Aufgaben, Notizen und Adressbuch mit Offline-Clients wie MS Outlook und PDA's. Dafür ist allerdings PHP5 erforderlich, das noch nicht im SME 7 implementiert ist. Dennoch ist zumindest über das xmlrpc Protokoll und die Anwendung eGWOSync die Synchronisation mit MS Outlook möglich.

MS Outlook Synchronisation

eGroupware-Daten mit MS Outlook können folgendermaßen synchronisiert werden:

1. Zertifikat über MS Internet Explorer installieren

  • Internet Explorer starten
  • URL = https://servername eingeben
  • Auf "Zertifikat anzeigen" klicken
  • Auf "Zertifikat installieren" klicken und das Zertifikat installieren
Important.png Note:
Unter Vista muss zusätzlich die Domäne in die Liste der vertrauenswürdigen Websites kopiert werden, bevor das Zertifikat installiert werden kann.


2. MS Outlook

  • MS Outlook beenden, falls es aktiv sein sollte.
  • Aufruf der Systemsteuerung, Register Mail.
  • Profile anzeigen... -> alle vorhandenen Profile entfernen
  • MS Outlook starten, Profil komplett neu anlegen, dabei auch Mailkonto anlegen

3. eGWOSync

Laden Sie sich eGWOSync und ggfs. auch .NET in der passenden Version herunter. Sollte .NET in einer aktuelleren Version installiert sein, muss diese vorher erst deinstalliert werden.

  • Es muss .NET Version 1.x installiert sein, neuere .NET-Versionen werden von eGWOSync nicht akzeptiert
  • User/Password = SME Benutzer/Kennwort
  • Domain = default
  • Hostname = SME Hauptdomäne
  • Port = 443
  • Use SSL = aktiv
  • URL = Voreinstellung beibehalten
  • Test durchführen

4. Funambol

Laden Sie sich Funambol Funambol Web Site unter Funambol 6.0.14 herunter.

                      1) Installieren Sie Funambol 6.0.14
                      2) Ändern Sie den Wert "7" to "0" für den Schlüssel 'mbstring.func_overload = 0' in php.ini 
                      3) Öffnen Sie Outlook über Funambol Setup (Funambol --> Option)
                      4) Markieren Sie alle Einträge
                      5) Setup Optionen:

ACCOUNT

     Location = http://Domain Name/egroupware/rpc.php or http://Server IP/egroupware/rpc.php
     Username = Ihr login name für eGroupWare
     Password = Ihr Password für eGroupWare

SYNC

     CONTACTS
     Sync Direction = Two-Way
     Remote name = ./sifcontacts
     Data Format = SIF
     CALENDAR
     Sync Direction = Two-Way
     Remote name = calendar
     Data Format = vCalendar
     TASKS
     Sync Direction = Two-Way
     Remote name = ./siftasks
     Data Format = SIF
     NOTES
     Sync Direction = Two-Way
     Remote name = ./sifnotes
     Data Format = SIF

Weitere Informationen

Ich wünsche allen Nutzern viel Spass beim Einsatz von eGroupware !

Dietmar Berteld (berdie)